Installations Guide

Aus PGVWiki
Version vom 29. April 2007, 16:47 Uhr von FrankW (Diskussion | Beiträge) (Die Versionen (Stand Mai 2007))
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PhpGedView Reference

Der folgende Text basiert auf dem englischen Original Installation Guide

LICENSE

PhpGedView: Genealogy Viewer Copyright (C) 2002 to 2007 John Finlay and Others This program is free software; you can redistribute it and/or modify it under the terms of the GNU General Public License as published by the Free Software Foundation; either version 2 of the License, or (at your option) any later version. This program is distributed in the hope that it will be useful, but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the GNU General Public License for more details.

See the file GPL.txt included with this software for more detailed licensing information.

PhpGedView für Anfänger

Einleitung

PhpGedView ist ein Genealogie-Programm, des es ermöglicht genealogische Daten auf einer Website anzuzeigen und zu ändern. Es ermöglicht das vollständige Berarbeiten von Daten, einige Datenschutzoptionen und unterstützt Multimedia-Objekte wie Photos und Dokument-Images. PhpGedView vereinfacht die Zusammenarbeit und gemeinsame Pflege von Familien-Daten verschiedener Zweige. Die aktuellen Informationen sind unmittelbar auf der Website und stehen sofort anderen zur Verfügung.

Mehr Informationen und eine Beispiel-Installation finden sich auf der (englischsprachigen) Seite http://www.phpGedView.net/

PhpGedView ist Open Source Software, die durch die Arbeit von Vielen aus unterschiedlichsten Ländern entstanden ist, die ihre Zeit und ihr Wissen eingesetzt haben, um diese Projekt zu unterstützen. Alle Dienste, Unterstützungen und weiteren Entwicklungen hängt von dem Einsatz ab, den die Entwickler bereit sind einzusetzen - häufig zu Lasten ihrer Arbeit, Freizeit und Familie. Außer einigen Spenden von Nutzern erhalten die Entwickler keine Entgelte für die Zeit und Mühen, die sie in dieses Projekt investieren. Auch steht dem Projekt keine irgendwie geartete Einnahmequelle zur Verfügung.

Was braucht man (Voraussetzungen)

  1. Einen Internat Service Provider (ISP), der PHP (mindestens Version 4.3 besser 5.1) und mindestens 20 MB Platz für Nutzerdaten anbietet. Diese Informationen findet man in der Regel im Web-Angebot oder der Dokumentation des ISP's. 10 MB User-Space reichen nicht.
  2. Eine File Transfer Anwendung oder FTP-Client, der es ermöglicht Daten oder Fotos auf den Server zu laden. In Windows geht dies z.b. über den Explorer. Meistens bietet der ISP komfortable Tools zu downloaden an.
  3. Eine GedCom Datei der Familien-Daten. Was ist GedCom? Erklärungen finden sich unter http://de.wikipedia.org/wiki/GEDCOM und http://wiki.genealogy.net/wiki/Gedcom.

Die Versionen (Stand Mai 2007)

PhpGedView wurde ursprünglich im so genannten Index-Mode entwickelt, bei dem alle Daten in einem großen Text-File mit GedCom-Daten gespeichert wurden. Wurden Informationen abgerufen, wird die gesamte Datei von Anfang bis Ende durchsucht - ein sehr zeitaufwändiger Vorgang. Dies ist bei kleinen Datenbeständen akzeptabel aber nicht bei größeren. So wurde der Datenbank-Mode entwickelt, bei denen Daten in einer Datenbank gespeichert werden. Dies führt zu einer merkbaren Verbesserung der Antwortzeiten.

Derzeit werden 2 Versionen von PhpGedView gepflegt Version 3 und Version 4.

Aktuelle Versionen finden sich auf der Projekt-Seite. Stand 29.04.2007:

  • 3.3.8 zur Nutzung des Index-Modes
  • 4.0.2 nur im Datenbank-Mode
  • 4.1 B5 neues Release

PhpGedView Version 3

Arbeit sowohl im Index- wie im Datenbank-Mode. Wird aktuell nicht mehr weiterentwicklet (nur die nötigsten Fehlerkorrekturen) und nur noch wegen des Index-Modes für ISP ohne Datenbanken vorgehalten. Erfordert die oben genannten Voraussetzungen (PHP 4.3 und 20 MB).

PhpGedView Version 4

Bietet nur den Datenbank-Mode an. Es erfordert zusätzlich eine Datenbank - und damit auch mehr Space. Es gibt 2 Möglichkeiten

  • PHP 4.3 oder höher und MySQL - es könnte auch Microsoft SQL sein (Main-Entwickluhg erfolgt aber auf MySQL, daher gibt es bei MS SQL immer ein paar extra Bugs)


oder

  • PHP 5.1 oder höher mit eigener PHP 5 Datenbank (dazu leigen mir derzeit keine Erfahrungen vor)

Der Datenbank-Mode ist schneller und sollte die erste Wahl sein. Der